Grenzsteintrophy – die ehemalige innerdeutsche Grenze befahren

Schon vor einigen Jahren bin ich auf die Grenzsteintrophy aufmerksam geworden, und habe mir vorgenommen, dort einmal mitzufahren. So hatte ich zwar den Starttermin (17.6.) jedes Jahr im Blick, aber meine Urlaubsplanungen haben dann doch immer anderes ergeben. Damit es dieses Jahr nicht wieder so läuft, habe ich mich jetzt einfach angemeldet. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, und die Vorbereitung kann beginnen. Mehr als 3 aufeinanderfolgende Tage, mehrere Stunden pro Tag, habe ich schon lange nicht mehr auf dem Rad gesessen, ein wenig Training ist also nötig.

Der Gedanke ein so großes mehr oder weniger zusammenhängendes Stück Natur zu be- und einen wichtigen Teil der deutschen Geschichte zu erfahren, reizt mich besonders. Der Self-Support-Gedanke ist für mich bei einer Etappentour eigentlich selbstverständlich, schließlich weiß man nie, wie weit man an einem Tag kommt. So ist man doch wesentlich flexibler. Der erfahrene Radwanderer würde wohl sagen, „Was ist daran besonders? Das mache ich schon seit x Jahren.“
Ich habe vor ca. 14 oder 15 Jahren zusammen mit meinem Vater von Göteborg aus den Vänernsee umrundet. Ganz entspannt, auf schönen Campingplätzen sind wir schon mal 2 oder 3 Tage geblieben. Bei der GST will ich aber schon jeden Tag fahren, die genaue Strecke kenne ich noch nicht, aber ich würde
10-14 Tage einplanen.

Durch den gemeinsamen Start findet sich vielleicht der ein oder andere, mit dem man ein gemeinsames Tempo gehen und zusammen fahren kann. Ich habe in meinem Freundeskreis zumindest niemanden, den ich als Mitfahrer für so eine Tour gewinnen könnte. Bisher sind es wohl knapp 30 Mitfahrer. Bis zum 17.6. gehe ich noch die ein oder Todo- und Einkaufsliste durch, und freue mich schon mal auf die ein oder andere Nacht unter freiem Himmel und hoffentlich ein abschließendes Bad in der Ostsee.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s